Justizirrtümer „verschweigen“… .? NEIN! Transparenz!…..

Es heißt: „Das Ziel von Journalismus ist es jedoch, im besten Fall Missstände aufzudecken und zu Verbesserungen des Status quo beizutragen.“

Dem kann nicht gefolgt werden, da die elementaren Missstände an deutschen Gerichten immer noch nicht – nach dem Prinzip der drei Affen – vom Journalismus aufgedeckt wurden.
Wie wäre es, wenn sich der Journalismus einmal fragen würde, ob von den „Gerichten“ Urteile oder Scheinurteile, Beschlüsse oder Scheinbeschlüsse verfasst werden. Gerade und insbesondere im Bereich der Zivilgerichtsbarkeit.

https://menschenrechtsverfahren.wordpress.com/scheinurteile-abgrunde-der-rechtsprechung

martindeeg

In der heute veröffentlichten Ausgabe der ZEIT findet sich folgender STANDPUNKT infolge Gerichtsurteil über einen (bekannten) „Justizirrtum“ in BAYERN – da mich das aus mehreren  naheliegenden Gründen als Vater sehr interessiert und betrifft, hier ausführliches Zitat:

ZEIT, 28/2014, 03. Juli 2014

„Das darf nicht wahr sein:

Das Hamburger Landgericht verbietet einen Text über mögliche Justizirrtümer und bedroht so die Pressefreiheit, von Alina Fichter:

Manchmal versagen Richter, Staatsanwälte und Behörden, weil sie auf falsche Beschuldigungen hereinfallen. Opfer sind dann unschuldig Angeklagte. Sie sind der Justiz ausgeliefert…..

Ralf Eschelbach, Richter am Karlsruher Bundesgerichtshof , schätzt, dass ein Viertel aller strafprozesslichen Urteile falsch sind: Fehlurteile. Offizielle Zahlen gibt es keine. Und oft bekommt es niemand mit, wenn einem Unschuldigen sein Leben entrissen wird. 

Es sei denn, irgendjemand macht es öffentlich. Das hat Autor Rainer Stadler im Magazin der Süddeutschen Zeitung in einem besonders beklemmenden Fall getan. In zwei Artikeln aus den Jahren 2012 und…

Ursprünglichen Post anzeigen 534 weitere Wörter

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Gedanken zu „Justizirrtümer „verschweigen“… .? NEIN! Transparenz!…..

  1. Pingback: Justizirrtümer “verschweigen”… .? NEIN! Transparenz!….. | Scheinurteile

  2. Zum Justizskandal aus Bayern kann man nur sagen dass sich die Justizwillkür in Deutschland nicht nur auf Bayern bezieht sondern auch in NRW / Duisburg. In Duisburg darf man betrügen, lügen, Zeugen zur überführten Falschaussage überreden, mehrere Betrugsdelikte begehen und mit laienhaft gefälschten überführten Beweisen argumentieren und bekommt sogar von der Staatsanwaltschaft Freibriefe für weitere Straftaten. So beschützt die Justiz die Betrüger vor ihren Opfern die als unschuldige dann noch in Haft kommen und trotz zahlreicher Wiedersprüche bei der Anklage wird man verurteilt. weiteres auf http://www.justizpossen.de
    Dieser Staat schreibt sich die Menschenrechte auf die Fahne und nimmt sich das Recht raus anderen Staaten auf unrecht hin zu weisen jedoch ist er nicht besser…. Ich selbst als Betroffener kämpfe zur Zeit auf Wiederaufnahme und bekam sogar das Angebot das man sich auf eine Wideraufnahme nur einlässt, wenn ich auf einen nachfolgenden Schadensersatz verzichte… 1. Beschluss zum Wiederaufnahmeantrag: Ich hätte die neuen Beweise mit Absicht dem damaligen Gericht das mich verurteilte vorenthalten. Beschwerde wurde angenommen jedoch versucht man mit infantilen Ausreden Recht und Gesetz zu umgehen obwohl man genau weiß dass Unrecht vorliegt.. Welsch Geites Kind lässt sich so etwas einfallen..

  3. Wir haben Menschenrechtsorganisationen, die angeblich Menschenrechte verteidigen, wiederholt angeschrieben und auf solche Verletzungen hingewiesen. – Keine Reaktion –
    Verteidigen die die Menschenrechte auf dem Mond oder wo.
    Wir haben beim Bund.Verf.Ger. wegen der Verletzung Beschwerde eingelegt, zuerst angenommen, dann doch abgelehnt. Der Europ.Menschenrechtsger.hof (Welch ein Hohn) hat gleich abgelehnt (ca. 250 Seiten Beweismaterial waren wohl zu viel Arbeit). Beschwerden werden alle nicht anerkannt. Es ist das Prinzip, „Wasser nach oben schütten“.
    Der Rechtsstaat läßt grüßen. Freiwild hat gegen Bevorzugte nach Jahren des Terrors offenbar keine Chance.
    Nun werden wir offen erpreßt und mit Betrug bedroht!

  4. Was inzwischen alles möglich ist!
    Deutschland – Das Land der unbegrenzten Möglichkeiten – Freie Bahn dem Betrug!
    Es wundert uns nichts mehr.
    Man hindert Sie seit Jahren am Fertigbau Ihres Hauses z.B. mit Drohungen u. Erpressung. Diese kriminelle Bauverhinderung interessiert aber nicht. Der Nachbar vermißt einen Wirtschaftsplan, obwohl man Ihr Haus noch nicht bewirtschaften kann, wegen der angeblich ordnungsgemäßen Verwaltung, er bekommt ihn, damit man Sie ordentlich abkassieren kann mit betrügerischen Rechnungen!
    Wohnungsgesellschaften dürfen Häuser ohne Wohnungen verwalten und kassieren Wohngeld für nichtexistente Wohnungen. Ist das nicht praktisch – Zum Betrug.
    Sie haben zwar keine Heizung, weil man Sie seit Jahren am Einbau hindert, aber Heizkosten sollen Sie bezahlen. Abkassieren heißt das Ziel!
    Sie bezahlen seit Jahren für Strom und Wasser. Nun sollen Sie das doppelt!
    Sie haben eine Haftpflichtversicherung für ein unbewohnbares Haus. Nun sollen Sie eine zweite abschließen! Alles zur Steigerung der ersehnten Mittelzuflüsse für einen Zwangsverwalter.
    Abkassieren heißt das Ziel!
    Manche behaupten, ihre Arbeit wäre gemeinnützig. Auch Betrug?
    Damit man Sie aufgrund falscher künstlicher und betrügerischer Rechnungen zwangsenteignen kann, wie damals unter Adolf!
    In was für einem Land leben wir eigentlich?
    „In Europa gilt nicht das Recht des Stärkeren, sondern die Stärke des Rechts!“ Was für ein Witz!
    Hat Merkel den Rechtsstaat abgeschafft?

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s