Befürwortung von Scheinurteilen – Petitionsausschuss Schleswig-Holstein agiert wie eine kriminelle Vereinigung

Nachdem der Petitionsausschuss im Landtag Schleswig-Holstein unendlich viele Rechtsmissbräuche i.S.d. Artikel 5 (1) i.V.m. Art. 14 (1) ICCPR und Korruption durch Vorteilsgewährung mittels Unterlassen (§ 333 StGB i.V.m. § 336 StGB) – betreffend völkerrechtswidriger Scheinurteile begangen hat, soll an dieser Stelle noch einmal auf das Thema Scheinurteile, als eine Form der Abschaffung der völkerrechtlich normierten Grundrechte und Freiheiten eingegangen werden, um aufzuzeigen, dass Bürger sehr wohl auf den Gedanken kommen könnten, dass es sich hierbei um organisierte Kriminalität handelt und nicht mehr um ein demokratisch legitimiertes Gremium, welches Grundrechte und Freiheiten auf Basis – beispielsweise des ICCPR – achtet und für den Bürger zugänglich macht.

Vielmehr bekennen sich die Ausschussmitglieder zum umfassenden Betrug gegenüber der Bevölkerung, insbesondere durch Verheimlichung und Verschleierung ihrer Machenschaften und Vertuschungen – durch ihre uneingeschränkte Zustimmung von – durch korrupte Richter/innen – verfassten Scheinurteilen.

Da alle Mitglieder des Petitionsausschusses Schleswig-Holstein Parteimitglieder sind, kann man nicht davon ausgehen, dass deren Rechtsmissbrauch und Korruption von ihrer jeweiligen Partei (SPD, CDU, FDP, Linke, SSWund Grüne) als mindestens nur skandalös betrachtet wird.

Ich denke, dass alle Machenschaften des Ausschusses auch (oder gerade) von den Parteien selbst, stillschweigend befürwortet werden.

Denn Informationen hatten die Vorsitzenden der Parteien und der Ministerpräsident SH Carstensen zu Hauf.

Unternommen haben sie bislang aber nichts, was auch aufzeigt, dass Grundrechte und Freiheiten nicht von Interesse der angeblichen Volksvertreter sind. – Aber das hatten wir ja schon ….

Beschwerde als PDF

5 Gedanken zu „Befürwortung von Scheinurteilen – Petitionsausschuss Schleswig-Holstein agiert wie eine kriminelle Vereinigung

  1. Zu meinem o.a. Kommentar möchte ich in diesem Zusammenhang auf meine zusätzliche neu erstellte Homepage:www.regiert-von-verbrechern.de hinweisen.Freundliche Grüße J.Berres

  2. Sehr geehrter Herr Hensel,

    ich würde mich freuen, wenn wir Kontakt aufnehmen können, weil ich selbst in dieser Angelegenheit betroffen bin und dadurch gerade auf Ihre Homepepage aufmerksam wurde. Nachdem ich mich aufgrund massiver Behandlungsfehler und unterlassener medizinischer und juristischer Hilfeleistung an den Petitionsausschuss SH wandte – zuvor bereits an die Landesregierung – wurde mir mitgeteilt, kein Votum in meinem Interesse erteilen zu wollen. Trotz folgenschwerer körperlicher Verletzung, unterlassener Hilfeleistung, gravierenden Verstößen gegen das Grundgesetz und dem vollständigen Verlust der Möglichkeit, meine Rechte einzufordern (mehrere niedergelassene Anwälte spielen hier eine schwerwiegende Rolle!), versuche ich gerade die Zusammenhänge zu verstehen. Da ich mittlerweile auch nicht mehr medizinisch (aufgrund der Folgen) behandelt werde und sich mein Leben seit der Kontaktaufnahme zur Landesregierung in einen einzigen Alptraum verwandelt hat, bitte ich um die Möglichkeit der Kontaktaufnahme.

    Vielen Dank und beste Grüße
    Anka

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s