Diktatur und Kapitalismus – Wie „Ihr“ Gerichtsvollzieher Sie ohne Strafe – unter Berücksichtigung der Normenhierarchie – bei Ihrer illegalen Festnahme töten könnte !

Wenn man das Wort Europäische Menschenrechtskonvention- EMRK  hört, assoziiert man automatisch so etwas, wie  „Gut, dass es so etwas gibt“ oder „Toll, ich kann mich auf die Menschenrechte berufen, falls es einmal notwendig sein wird.“

Wie bereits berichtet, gibt es nach der (eigentlich ungültigen Zivilprozessordnung – ZPO) – in 2013 die Möglichkeit für einen (grundgesetzlich nicht legitimierten) Gerichtsvollzieher, der sich in der Anwendung des § 802g ZPO befindet, den Schuldner unter Inanspruchnahme des Artikel 2 (2) Buchstabe b.) EMRK völkerrechtlich legal zu töten, wobei die Tötung nicht mit einer generell eingeführten Todesstrafe im Falle eines Krieges zu verwechseln ist.

Es soll an dieser Stelle auch nicht diskutiert werden, dass diese Tötung stattfindet oder stattfinden wird, sondern vielmehr, dass sie zu jeder Zeit stattfinden kann und dass man überhaupt eine solche rechtliche bzw. „gesetzliche“ Möglichkeit – seitens der Menschen verachtenden Politik- , überhaupt im Stande ist, zu schaffen.

Da wird/könnte die Tötung eines Menschen aufgrund einer möglichen Verweigerung von Auskünften legalisiert/werden.

Und das unter Berufung auf die

Europäische Menschenrechtskonvention !

Artikel 2
Recht auf Leben

(2) Eine Tötung wird nicht als Verletzung dieses Artikels betrachtet, wenn sie durch eine Gewaltanwendung verursacht wird, die unbedingt erforderlich ist, um …

b) jemanden rechtmäßig festzunehmen

Was wird denn  bei der Durchsetzung der finanziellen Interessen eines illegalen Gerichtsvollziehers unbedingt erforderlich sein ?

Die finanziellen Interessen seiner Auftraggeber (Gläubiger – vgl. § 802 g ZPO) oder das Leben des Schuldners, der gegenüber einer grundgesetzlich nicht legitimierten Exekutive seiner nicht vorhandenen Auskunftspflicht nicht nachkommt ?

Nächster Artikel:

Revolution im Unternehmen BRD.

Wie nah ist sie ?

Wird sie kommen ?

Oder ist es schon zu spät ?

Warum schaffen Politiker Situationen, die zu einer Revolution führen könnten ?

Sind die von uns gewählten Politiker abhängig und agieren im Auftrag von anderen Interessensträgern ?

Sicherlich !

Aber es gibt Ausnahmen, trotz Stuttgart 21…

Und vor alledem verschließen Amnesty international, Human Rights Watch, Transparency International, der Ausschuss für Menschenrechte und humanitäre Hilfe im Bundestag, der Unterausschuss für Menschenrechte DROI im EU Parlament, das Deutsche Institut für Menschenrechte und viele andere angebliche Menschenrechtsorganisationen die Augen.

Nichts sehen, nichts hören, nichts sagen ….

Warum nur ?

Gibt es da zu viele Spenden ?

Wer in der Demokratie schläft, wacht in der Diktatur auf !

Advertisements

6 Gedanken zu „Diktatur und Kapitalismus – Wie „Ihr“ Gerichtsvollzieher Sie ohne Strafe – unter Berücksichtigung der Normenhierarchie – bei Ihrer illegalen Festnahme töten könnte !

  1. “ Es ist ganz klar, wir brauchen eine Revolution“ – Zitat Geisler aus dem Video.

    Ich frage mich allerdings, wann diese denn stattfinden soll, es schlafen doch alle, sehen zu wie andere vernichtet werden.

    Wir befinden uns – real – im verdammten

    F a s c h i s m u s !!

    Dazu braucht man weder einen Schnauzbart, noch brauen Uniformen.

    Geschichte zeigt was aus Faschisten werden kann, siehe das Ende Mussolinis.

    Ich bin nun vollständiger Vernichtung ausgesetzt, sie drehen durch,
    heute wurde mir nun auch noch ein konstruiertes Strafverfahren sogar wegen Körperverletzung zugestellt, damit sie mich auch sicher weg haben, es ist nur noch unvorstellbar.

    Weiters kann man auch hier lesen

    http://www.mafialand.de/Members/roth/neues-vom-tage-und-die-mafia-in-deutschland

    und hierauf sollte man ohnehin öfter sehen und verlinken !!

    So wurden bisher doch alle Kritiker vernichtet.

    In der Anklageschrift (Nummero 2 binnen weniger Tage) vermerkt sei ich nie vorbestraft,
    habe mir nie etwas zuschulden kommen lassen.
    ´
    Komische Zufälle immer wieder, oder ?

    Es ist das immer gleiche Prinzip, Julian Assange/Wikileaks, Thomas Wüppesahl .. kriminalisieren ..

    Stasi.

    Das ist alles auf so eine abnormalen Kindergartenniveau

    was doch eigentlich jeder kapieren muß.

    • Nachtrag:

      Auf dem verlinkten Blog von Jürgen Roth bitte meine Kommentare lesen, sowie alles was er in Bezug auf kriminelle Vereinigungen, Mafia, Stasi zu Deutschland schrieb.

      Auch Arte hatte es u.a. in einem Themenabend berichtet, wir haben hier sizillianische Verhältnisse. Die Globalisierung und unkontrollierte Zuwanderung hatten es möglich gemacht.

      Es gibt weniger Morde, was nicht heißt, sie finden nicht statt. Sie sind nur besser verdeckt, so auch Jürgen Roth.

      • Es scheint fast so, als würde die Mehrzahl unserer Mitbürger von der Geschichte nichts lernen wollen und an dem Ausleben der Perversion bestimmter Richter auch noch ihre Freude haben,
        nachdem erwiesene Meuchelmorde den Status eines sogenannten sakrosankten Todesurteils erhalten haben.

        Was muß denn in der BRD noch alles passieren,damit die dumpfe Masse endlich kapiert, daß sie seit vielen Jahrhunderten nur als „Blutbank“ der herrschenden Feudalherren dient.?

        Seit ca. 2 Jahrzehnten wird nicht nur hauptsächlich bei den US Schwurgerichten durchgese-
        setzt, daß alle gerichtlich angeordneten eidlichen Depositionen und ebensolche Videogra- fien von den Anwälten beider Parteien zur Erlangung eines Jury-Verdikts zu erfolgen haben. Außerdem müssen medizinische und andere Gutachter dem betreffenden Gericht Publikati-
        onsnachweise aus wissenschaftlicher Fachliteratur vorlegen, die beweisen, daß adäquates eigenes Fachwissen über den zu beurteilenden Fachbereich existiert, sofern sie erwarten, daß sie dort als Gutachter überhaupt zugelassen werden.

        Die ärztlichen Zeugen u. die üblichen Augenzeugen erhielten bisher zwischen US$ 600,– bis US$ 950,–pro Depositionsstunde (bei 5-9 Stunden Depositionsdurchschnitt)..

        Die Videokamera ist also als Depositionswerkzeug deshalb unerläßlich geworden, weil sowohl die Richter als auch die Jury die Beobachtung der Zeugengesichter während der Aussage für unverzichtbar halten, wie meine Frau und ich innerhalb eines Jahrzehnts bei US-Gericht in ihrem Totschlagverfahren erfahren mußten.

        Die Durchsetzung einer solchen Forderung in der BRD wird von Juristen einer US Elite-Univer-
        sität für Rechtswissenschaften für denkbar gehalten, sofern die Sonne jemals im Westen auf und im Osten untergehen sollte und der Rasen sodann fliederfarben ist.

        Der dringend erforderliche Systemwandel wird mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlich-
        keit nicht aus der BRD kommen, weil es hier dem Vernehmen nach den Menschen immer noch zu gut gehe. Erst wenn das Blut durch den Rinnstein zu laufen begänne, wird mit einem Sytemwandel zugunsten der arbeitenden Menschheit gerechnet werden können. Die Töne an der Klagemauer-bleiben also weiterhin ungehört! !

        gez.Siegfried Fischer

  2. Das mit den Gerichtsvollziehern ist ja nur noch schockierend!?!? Da wird einem was vorgegaukelt vom GmbH-Fernsehen mit Zwegart und Konsorten und dabei wird im echten Leben mit stahlharten Bandagen gespielt!!! Ich weis nicht was ich da noch sagen soll, wo leben wir denn nur???

    Ich bin fest entschlossen das nächste Mal, wenn ich dem Gerichtsvollzieher einen Pfändungsauftrag erteile von ihm eine Garantie einzufordern, dass er keine illegalen Tötungen vornimmt – ich finde das absolut nicht mehr akzeptabel!

    Gut, dass man sowas wenigstens hier erfährt! ! !

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s