Wasserwerfer in Stuttgart – 61-jähriger möglicherweise blind !

Compact – Demokratie in Aktion

Liebe Freundinnen und Freunde,

wir alle wissen inzwischen, was in Stuttgart geschah: Tausende Buerger/innen stellten sich am Donnerstag, den 28.09., friedlich vor die uralten Baeume im Stuttgarter Schlosspark.

Auf Anordnung der Landesregierung antwortete die Polizei mit Wasserwerfern, Reizgas und Knueppeln – und verletzte hunderte Menschen! Darunter alte Menschen und Kinder.

Der 66-jährlige Friedrich W. droht auf Grund des Wasserwerferstrahls vollständig zu erblinden.

Es ist unfassbar, mit welcher Brutalitaet die baden-wuerttembergische Landesregierung und inzwischen auch die Bundesregierung (Bundeskanzlerin Merkel hat sich vorbehaltlos hinter das Projekt gestellt) die Bauarbeiten fuer “Stuttgart 21″ durchsetzen laesst.

Ich habe mich – auch als Mitglied des Vorstandes der “Coordination gegen BAYER-Gefahren” und des Vorstandes von “ethecon – Stiftung Ethik & Ökonomie” – gerade an einer E-Mail-Aktion von CAMPACT beteiligt, die politische Konsequenzen fordert: Innenminister Rech muss nach dem voellig unverhaeltnismaessigen Polizeieinsatz
zuruecktreten. Ministerpraesident Mappus muss den Bau des Prestigeprojekts stoppen und mit einem Volksentscheid die Buerger/innen vor Ort ueber das Infrastrukturprojekt entscheiden lassen.

Beteilige Dich bitte auch an der Mail-Aktion !

Viele Gruesse
Axel

PS: Nicht vergessen, die Castor-Proteste Anfang November und die Aktionen gegen den Sozialabbau (weiterhin) unterstützen.

Anmerk.: Per email erreicht zum weiterleiten.

About these ads

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s