Dan darf nach Hause – Nach drei Jahren Jugendamtsterror ! US Presse: Vergleich mit Nazideutschland und der Perfektion Adolf Hitlers

Panorama vom 18. März 2010 Kindesentzug:

Dan darf nach Hause

Das Jugendamt Berlin-Marzahn-Hellersdorf trennte den kleinen Dan 2006 mit Gewalt von seiner Mutter und seinen Schwestern. Nach 3 Jahren Trennung darf er wieder nach Hause.

Sie kamen im Morgengrauen, Oktober 2006.

Mitarbeiter des Jugendamtes Berlin-Marzahn-Hellersdorf. Sie rissen den kleinen Dan aus dem Schlaf, mit Gewalt trennten sie ihn von seiner Mutter Heidi Schulz und seinen Schwestern. Die verzweifelten Schreie ihres damals siebenjährigen Sohnes hat die Familie mit der Videokamera dokumentiert.

Panorama berichtete im Januar 2009 über diesen spektakulären Fall von Kindesentzug.

Jetzt, nach 3 Jahren Trennung, darf der kleine Dan wieder nach Hause – so hat es schließlich ein Gericht entschieden.

Quelle: http://daserste.ndr.de/panorama/archiv/2010/panoramajugendaemter110.html

*


The German establishment doesn’t like to be reminded that the Jugendamt was started by Adolf Hitler. Storm-Knirsch adds that “Adolf Hitler really did his work well.”

Child Welfare Agency Echoes Nazi Germany?

By Dale Hurd

CBN News Sr. Reporter

Thursday, March 18, 2010

BERLIN – It sounds like Nazi Germany: families afraid of a loud knock on their door in the early morning, police bursting in, and taking away their children.

But it’s not Nazi Germany. It’s today’s Germany.

In Berlin, when authorities came for 7-year-old Dan Schulz, his family secretly videotaped the abduction. On the tape, family members are crying and the boy can be heard screaming, “Mom I don’t want to go!”

A German official responds, “Your mother can’t help you here.”

The boy was taken by Germany’s notorious child welfare agency, the Jugendamt. The official reason young Dan was taken was that he wasn’t in school, even though he had been homeschooled and then began private school.

Wrecking Normal Families

The Jugendamt, which dominates Germany’s controversial family court system, takes children when it wants, from perfectly normal families. The Jugendamt’s well-documented treatment of families, especially homeschoolers, has now become an international issue.

In January, the Romeikes, a German homeschool family, were granted asylum in the U.S. after an immigration judge ruled that Germany and the Jugendamt had violated their human rights. Mike Donnelly, with the Home School Legal Defense Association, was one of the attorneys for the Romeikes.

“The judge said that this policy was repellent to everything that we as Americans believe,” Donnelly said. “He felt that these were basic human rights. These were the kinds of rights that no country had a right to deny their people. “

The Jugendamt undoubtedly does some good, somewhere, but it also has gained an international reputation as a ruthless organization that takes children from good families and wrecks homes.

“My experience with the Jugendamt has been terrible,” Dan’s mother Heidi Schulz said. “They destroy families; they torture people, and make money out of it.”

She is still haunted by the morning her son was taken from her.

“He was screaming so much and he held me tight, and I couldn’t do anything. Nothing,” she recalled.

After he was taken, Heidi was only allowed sporadic visits and phone calls.

“And when I would call him, he would scream and say, ‘Mama, come and get me!’ And I would say, ‘I don’t know where you are,’” she said.

Child-Trafficking Network?

After three years of fighting and praying for her son, a judge finally ordered Dan to be returned home. Heidi said her son had been kept at an orphanage where he was beaten up by other children, poorly fed, poorly clothed and not educated for the first year and half.

“It was terrible. At first I thought I was just going to the doctor but it was nothing like that,” Dan recalled. “They told me I was sick.”

Opponents and victims of the Jugendamt say the system amounts to a government child-trafficking network, in which about 80 kids per day are seized from parents and funneled to children’s homes and psychiatric care, with the overflow going to foster homes. They claim the system needs to continually take in more children to keep functioning.

“There is a system of persons, of social workers, of teachers, psychotherapists, who live on children being taken out of the family,” German psychologist Carola Storm-Knirsch said. “We call it industry.”

Storm-Knirsch has worked for the Jugendamt on several cases. But she broke with the Jugendamt over the Schulz case, which she called “totally wrong.”

“There are homes with empty beds. And they need children,” she explained. “And they call the Jugendamt and say, ‘Hello, do you have a child for us?’”

Documents shown to CBN News indicate little Dan brought in about $8,000 a month for the state home where he was kept. While CBN News was there, Heidi got a bill in the mail from the Jugendamt for what was done to her family.

“One thousand-six hundred euros,” she said, adding sarcastically, “They take your child and then they take your money.”

No Reform Needed?

The local Jugendamt office is right across the street from the Schulz’s, so we asked for an interview. They said they couldn’t talk about the case, but said that they “acted in a humane and correct way, and legally.”

The German embassy in Washington told us flatly that the Jugendamt does not need to be reformed. And it answered “yes,” when we asked, “Does Germany adhere to the European Convention on Human rights in respect to the rights of parents?”

But a German legal expert insists that the German Supreme Court ruled in 2004 that the European Convention on Human Rights is not binding on Germany.

In her fight for her son, Heidi tried to get the ear of German politicians, such as the former head of the European Parliament. But a videotape shows that when another Jugendamt victim suggested the Jugendamt should be considered a criminal organization, the former head of Germany’s Green Party, Reinhard Bütikofer, exploded.

“Stop it with this stupid brazen radical cr—! It’s stupid brazen radical cr–! I don’t want to be insulted by such cr–,” he screamed.

Heidi Schulz has already raised two exceptional daughters. Winonah has studied in Japan, and Tashina in America. But the Jugendamt suspects Heidi has psychological problems, and they have begun a new process which could lead to her son Dan being taken away again.

Dan told us there’s nothing wrong with his mom.

“The children’s home is sick, not my mother,” he said.

Echoes of Nazi Germany

The psychologist Storm-Knirsch agrees, saying the Schulz family is healthy, but she thinks some members of Germany’s Jugendamt and family court system could use therapy.

“These people are sick!” she said.

Heidi, who was raised in communist East Germany, said that in some ways, communism felt safer than the new Germany.

“They (the Jugendamt) are so mighty,” she said. “They have all power and you are nobody.”

The German establishment doesn’t like to be reminded that the Jugendamt was started by Adolf Hitler. Storm-Knirsch adds that “Adolf Hitler really did his work well.”

HSLDA Attorney Mike Donnelly told CBN News that more German families are seeking political asylum in the United States.

Meanwhile, in Berlin, Heidi admitted to us that she feels defenseless, as she waits for the Jugendamt to decide whether she will keep her son.

Quelle: CBN

Dieser Beitrag wurde unter 1 veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Gedanken zu “Dan darf nach Hause – Nach drei Jahren Jugendamtsterror ! US Presse: Vergleich mit Nazideutschland und der Perfektion Adolf Hitlers

  1. Mindestens 9o Kinder pro Tag werden den deutschen Familien entrissen. – Die Jugendämter berufen sich auf Gutachten, die im Nachhinein besehen, insbesondere den medizinisch wissenschaftlichen Stand keinesfalls genügen.

    Validitäts- und Qualitätsprozesse gibt es bei den Jugendämter im Unternehmen BRD nicht.

    Nicht selten erstellen die Gutachten wirtschaftlich ausgerichtete Firmen, die zum Kindesentzug durch Jugendämter geradezu “einladen”.

    Kindesentzug im Unternehmen BRD hat System.

    Aufgrund vieler Fälle von kindesentreissenden Jugendamtsterror auf Basis von schlampigen Gefälligkeitsgutachten gegen intakte Familien, gibt es schwerwiegende Verdachtsmomente für einen mächtigen Dunstkreis weit gestreuter, organisierter Kriminalität, da mit dem Entzug von Kindern auch erhebliche Gelder in unterschiedlichste Richtungen fliessen.

    Die in der Panoramasendung betroffene Mutter, Frau Heidi Schulz ist Person der Ringsvorsorge.
    Insofern werden sich die für den Terror verantwortlichen Personen, ergiebig mit den Folgen ihrer
    menschenrechtswidrigen, ethisch, moralisch verwerflichen, sowie verbrecherischen Handlungen auseinanderzusetzen haben.

    Jedenfalls hat sich der Gutachter gem. § 839a BGB schadensersatz- und schmerzensgeldpflichtig gemacht

    Was ist los im Unternehmen BRD ?

    Hat man keinen Respekt mehr vor den elementaren Menschenrechten?

    Zu den Misbrauchsfällen in der Kirche gesellt sich nun auch noch ggf. organisierter Kinderraub ?

    Entgegen der UN Kinderrechtskonvention.

    und entgegen der UN Konvention gegen das Verschwindenlassen von Personen.

    Die US Presse stellt den Vergleich mit NAZI Deutschland mit der Perfektion Adolf Hitlers an.

    Zurecht ?

  2. auch ich bin Opfer eines Jugenamtsskandals geworden. Jedoch haben die Hitlernachfolger bei mir dir Rechnung ohne den Wirt gemacht; bevor man mir die Kinder widerrechtlich entziehen konnte, bin ich mit ihnen ins Ausland geflüchtet und habe von dort aus den juristischen Kampf aufgenommen. Nunmehr ist mein Vertrauen in den deutschen Staat trotz oder gerade weil das OLG das Urteil der Erstinstanz revidieren musste, auf dem absoluten Nullpunkt.
    Mir sollten meine Kinder genommen werden, weil ich es gewagt habe, fuer den anstehenden Krankenhausaufenthalt meines schwerstkranken behinderten Kindes Haushaltshilfe zu beantragen. Mir wurde gedroht, man würde mir die Kinder wegnehmen wenn ich nicht meinen Hilfeantrag zurückziehen würde.
    Kriminell, hochkriminell, Jugendamt. Und die geistig umnachtete Richterin unterzeichnete lächelnd einen Beschluss, für den sie laut OLG keine Kompetenz hatte und der auch nicht mit dem Grundgesetz zu vereinbaren war.
    Armes Deutschland, bleibt zu hoffen, dass die USA diesen Unrechtsstaat endlich zurechtweisen.
    Was wir 2 Jahre mitgemacht haben, bis zum Verlust unseres gesamten persönlichen Eigentums, das steht der Judenverfolgung in nichts nach.

  3. auch ich bin Opfer eines Jugendamtsskandals geworden.
    Und ich könnte den gesamten Absatz zuvor kopieren.

    Fast alle Betroffenen werden zielgerichtet traumatisiert, um sie zeitlebens zum schweigen zu bringen.

  4. hallo,
    auch ich habe meine erfahrungen gemacht….und ich habe immer noch eine tochter und einen sohn in deren gewalt….meine tochter leidet extrem unter dem psycho stress, dem sie taeglich ausgesetzt ist….seit kurzem droht sie mit selbstmord ….ich weiss nicht mehr weiter–[ihr wurde jetzt auch noch internet und telefonieren,verboten--ihr bleibt nichts mehr um mit uns mit der familie in kontakt zu bleiben] ..ich kann nichts tun!!!!…wir brauchen jemanden der uns hilft, wir sind am ende……..meine tochter ist seit 6 jahren von uns weg….wir sind verzweifelt–Bitte, gibt es irgend jemanden da draussen der uns helfen kann???..hier meine e-mail: matildawagner@ymail.com
    …wir sind fuer jeden kleinsten tip dankbar!!!!!

    • Hallo matilda
      Ich wurde mit dieser Thematik jäh am 06.06.2011 konfrontiert als die Kripo und zwei Damen vom Jugendamt mich bei mir zu Hause überrumpelten, mein Haus durchschnüffelten und mich 2,5 Std. ins Kreuzverhör nahmen weil eine Schulbusfahrerin ausgesagt hat, dass meine 7 jährige Tochter im Bus Wörter gesagt hätte die ganz klar auf sexuellen Mißbrauch schliessen lassen.Wir haben einen Anwalt eingeschaltet aber ich weiß nicht ob es etwas hilft. Das Amt macht was es will und es geht überhaupt nicht um Aufklärung. Es steht einfach fest entweder Du akzeptiertst Familienbetreuung oder Kinder weg.Ich versuche jetzt die Presse einzuschalten um den Fall von Anfang an die Öffentlichkeit zu bringen. Noch sind die Kinder bei mir aber die Entwicklung der letzten 10 Tage war schon so massiv, dass wir kurz davor stehen das man sie uns wegnimmt.Ich hätte nie geglaubt das soetwas in Deutschland möglich ist.Was ist hier in Deutschland los? Ich habe so eine Angst und die meisten Leute meinen man erzählt Märchen aber das was hier gerade abgeht ist REALITÄT – IN DEUTSCHLAND WERDEN KINDER LEGAL DEN ELTERN ENTRISSEN UM SIE NACH DEUTSCHEN MAßSTÄBEN; STAATLICH ZU ERZIEHEN:
      Ich kann nur allen Betroffenen raten: SCHREIT SO LAUT IHR KÖNNT DAMIT MAN UNS IM AUSLAND HÖRT:!!!

  5. Hallo Leute,
    ich bin auch ein Opfer, nur das Kind ist mit mir und ich bin im Ausland. Ich würde gern in den Medien gehen, gibt mir bitte einen Tipp, wohin!
    Liebe Grüße

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s